Zur Vorbereitung bestimmter Rechtsgeschäfte finden Sie nachfolgend Fragebögen, die Sie ausdrucken, ausfüllen und uns unterschrieben zusenden können. Die Vorbereitung eines Entwurfs dauert - abhängig von der Komplexität des beabsichtigten Rechtsgeschäfts - in der Regel bis zu drei Wochen.

Betrifft Ihre Angelegenheit ein Grundstück, ein Wohnnungseigentum oder ein Erbbaurecht und sind Sie nicht dessen Eigentümer/Erbbauberechtigter, finden Sie hier das Formular einer Zustimmung des Eigentümers/Erbbauberechtigten zur Grundbucheinsicht. Sobald uns das Formular ausgefüllt und vom Eigentümer/Erbbauberechtigten unterschrieben vorliegt, sehen wir das Grundbuch ein und können Ihnen dessen Inhalt mitteilen.

Nur in einfachen Fällen ist ein Fragebogen eine  geeignete Grundlage für einen Entwurf. Ihre Wünsche können wir besser berücksichtigen, wenn Sie sich vorab vom Notar beraten lassen. Zusätzliche Kosten entstehen für eine solche Beratung grundsätzlich nicht.

Die Verwendung der auf dieser Internetseite zur Verfügung gestellten Formulare durch Sie ist freiwillig. Sie können uns alternativ die erforderlichen Daten auch auf einem anderen Weg zuleiten (z.B. in einem persönlichen Gesprächstermin). Bevor Sie uns personenbezogene Daten von sich oder Dritten zusenden, beachten Sie bitte unbedingt die Hinweise in der Datenschutzerklärung.

Bei der Übermittlung von Informationen per unverschlüsselter E-Mail ist die Vertraulichkeit nicht gewährleistet. Wir empfehlen Ihnen daher, uns vertrauliche Informationen ausschließlich über den Postweg zukommen zu lassen.

Fragebögen finden Sie hier zu folgenden Themen:

Bei der Beteiligung von Gesellschaften an bestimmten Rechtsgeschäften müssen Notare nach dem Geldwäschegesetz die wirtschaftlich Berechtigten ermitteln. Solange dem Notar hierzu keine schlüssige Dokumentation vorgelegt wurde, muss er die Beurkundung ablehnen. Hier finden Sie einen Fragebogen zum Geldwäschegesetz, aus dem sich die erforderlichen Angaben und gegebenenfalls einzureichenden Dokumente ergeben.

Ist an Sie nach einem Vertrag ein Geldbetrag (z.B. Kaufpreis) zu zahlen, können Sie hier ein Formular zur Zahlungsanweisung und Angabe der Kontoverbindung herunterladen. Haben Sie einen Geldbetrag erhalten und sollen Sie dies dem Notar bestätigen, können Sie dazu das Formular Zahlungsbestätigung verwenden.

Wenn Sie aus wichtigen Gründen nicht persönlich an einer Beurkundung teilnehmen können, sich im Termin vertreten lassen wollen und vorab keiner Person eine geeignete Vollmacht erteilt haben, steht Ihnen für eine entsprechende Mitteilung an den Notar ein Formular zur vollmachtlosen Vertretung zur Verfügung.